[NEULING] Supermoto Beratung ?

Hier kann der ganze geistreiche und geistlose Müll abgeladen werden!! Alles Zeug halt, was in den anderen Boards nichts zu suchen hat!

[NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon bioreiswaffel am So 10. Sep 2017, 21:54

Hallo liebes SuMo Forum,

ich bin nach meiner A1 Straßen SuMo irgendwie auf der liebe zur SuMo hängen geblieben, nur weiß ich nicht so recht welches Modell sich für meine Bedürfnisse lohnt. Vielleicht hab ihr ja ein paar Tipps und Hinweise, vorher schildere ich euch noch meine Position. Also ich möchte erstmal keine reinrassige Sumo, also soll sie eine Straßenzulassung haben. Als nächstes stellt sich da die Frage, ob man nun eine 450er nimmt oder doch z.B. eine 570er Berg oder SXV 550.... sagen mir aufjeden Fall beide sehr zu. Mein Budget liegt bei 5000€. Einige Bergs gibt es im Ausland (Österreich, Niederlande, Belgien), kann man sowas kaufen oder sollte man da starke bedenken haben?

MfG :D
bioreiswaffel
 
Beiträge: 3
Registriert: So 10. Sep 2017, 21:47

Re: [NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon 48rmz am Mo 11. Sep 2017, 07:08

Hallo Du angehender Rennspezi,
eins mal vorab - dein Post hat ein ungeheures Potential!
Er kann sich zu etwas richtig Großem entwickeln.................
:prost: :prost: :prost:

Spaß beiseite: Pauschale antworten sind schwierig!
Ein paar vernünftige Informationen, wie Laufleistung, Wartungszustand, usw. wären sinnvoll.
48rmz
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 10:14

Re: [NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon Stonerzje am Mo 11. Sep 2017, 11:42

Bild
Benutzeravatar
Stonerzje
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 14. Jan 2016, 08:36

Re: [NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon prophet am Mo 11. Sep 2017, 11:52

DRZ
Benutzeravatar
prophet
 
Beiträge: 660
Registriert: Di 16. Nov 2010, 19:06

Re: [NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon SuMo13 am Mo 11. Sep 2017, 11:54

hay nicht gleich verkaulen :klaps:

genau so hab ich mir auch mal ein mopet kaufen wollen und habe die richtige Entscheidung getroffen nachdem ich hier gefragt hatte :prost:

also wie bei allem ist eine Zwischenlösung immer mit Kompromissen verbunden.
dein Budget gibt ja schon ordentlich was her und man kann auch mit nem Fahrzeug was ne Zulassung hat auf der Renne schnell sein. Zum Thema Wartung usw hast du dich ja bestimmt informiert ist halt relativ hoch im vergleich zu ner DRZ oder so.
Und irgendwann fährst du nur noch auf der strecke weil du kein bock hast das stvo geraffel immer hin und weg zu bauen nur um n bissel auf der straße rumzustrullern
Benutzeravatar
SuMo13
 
Beiträge: 364
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:51

Re: [NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon Stonerzje am Mo 11. Sep 2017, 12:23

Eine Rolle spielt auch noch das Leistungsgewicht.... So wie ich das sehe machst du erst deinen A2?
Benutzeravatar
Stonerzje
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 14. Jan 2016, 08:36

Re: [NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon Щ. am Mo 11. Sep 2017, 21:13

Moin.
Kauf Dir für die Straße ein gemütliches Auto.
Supermotos gehören auf Kringel, die aus irgendwas festem und irgendwas lockerem bestehen und wenn man fertig ist, ist man fertig. Grenzen ausloten geht am Besten da, wo keine Grenzen sind. Straßenverkehr hat viele Grenzen, die meisten sind hart, spitz oder sonstwie unangenehm bis tödlich.
Щ.
 
Beiträge: 59440
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36

Re: [NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon bioreiswaffel am Mo 11. Sep 2017, 22:15

Also ich werde die nur am Wochenende bewegen und dann 50% Strecke und 50% Straße, halt nur als Spaß-Motorrad. Für den Alltag wäre es zu schade. Ich habe meinen A Führerschein im Frühjahr und im Winter wollte ich mir halt eine zulegen. DRZ hat mir zu wenig PS für das Gewicht, daher bin ich bewusst Richtung Husaberg und SXV gegangen. Auf Autoscout24 sind aktuell 2 FS570 drin, eine in Belgien und eine in D - beide sehr cool um 4,500 Euronen. Wartung ist mir daher auch relativ egal - ich sag mal so es ist ein Hobby und nix wo man Geld sparen muss.

LG
bioreiswaffel
 
Beiträge: 3
Registriert: So 10. Sep 2017, 21:47

Re: [NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon Dennis77 am Di 12. Sep 2017, 00:04

bioreiswaffel hat geschrieben:Also ich werde die nur am Wochenende bewegen und dann 50% Strecke und 50% Straße, halt nur als Spaß-Motorrad. Für den Alltag wäre es zu schade. Ich habe meinen A Führerschein im Frühjahr und im Winter wollte ich mir halt eine zulegen. DRZ hat mir zu wenig PS für das Gewicht, daher bin ich bewusst Richtung Husaberg und SXV gegangen. Auf Autoscout24 sind aktuell 2 FS570 drin, eine in Belgien und eine in D - beide sehr cool um 4,500 Euronen. Warung ist mir daher auch relativ egal - ich sag mal so es ist ein Hobby und nix wo man Geld sparen muss.

LG


Servus,

Sxv ist nix für die Straße, nach 70-90km ist der Tank trocken. Leistung haben die sxv 450 oder die 550 er mehr als genug. Aber eigentlich nur optimal für die Rennstrecke. Sonst machst du nur Tankstellen Hopping.

Mit der Berg sieht es auch nicht anders aus, Leistung genug, Haltbarkeit ist abhängig vom Fahrer und der Wartung. Dass sind eigentlich Racing Mopeds die mit Lampen ausgestattet wurden. Oft hast du mit den Mopeds nur um die 15KW im Brief eingetragen.

Wenn du auf der Straße einigermaßen legal und entspannt fahren willst kommen nur ne DRZ oder ne Ktm Smc 690 sowie die neue Husqvarna 701 in Frage.
Alles andere ist Geldvernichtung und sollte eigentlich verboten werden. Zwecks artgerechter Haltung. :whip:

Gruß
Von nix , kommt nix. :whip:
Dennis77
 
Beiträge: 604
Registriert: Do 25. Feb 2010, 22:08

Re: [NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon 48rmz am Di 12. Sep 2017, 06:39

Wenn dir Wartung egal ist! Und Geld keine Rolle spielt, dann hör auf "W".
Kauf dir ein Auto, und einen Hänger.
Falls dir das zu einfach ist, kauf eine Harley, die hat mächtig Bumms.
Dann noch einen Klappenauspuff dran. Damit kannst du mächtig Radau machen.................. :freak: :freak: :freak: :freak:
48rmz
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 10:14

Re: [NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon SuMo13 am Di 12. Sep 2017, 07:37

egal welches mopet du kaufst kannst du Pech haben.

kaufst du ne Enduro die auf sm umgebaut wurde dann hast halt ein Sportgerät mit dem du auch mal auf der straße fahren kannst. Und wenn man sich nicht sicher ist was wann will ist das so noch besser wir gar kein Supermoto :freak:

Da fast jedem der Kringel 1000mal mehr spaß macht wirst du auch dann das mopet einfach wieder verkaufen und es kommt was reinrassiges her.

Von daher kannst dir auch gleich was anständiges holen da hast dann Slicks ne vernünftige Bremse und Fahrwerk :prost:
Benutzeravatar
SuMo13
 
Beiträge: 364
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:51

Re: [NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon PAB erla PAB am Di 12. Sep 2017, 10:00

elcevier
Benutzeravatar
PAB erla PAB
 
Beiträge: 32836
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: auf der Insel Sodor

Re: [NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon bioreiswaffel am Di 12. Sep 2017, 16:42

Klar, Strecke ist hier um die Ecke da wird sie auch bewegt, die kurzen Strecken die mit dem Tank möglich sind, sind mir bewusst. SMC , DRZ und 701 kann man meiner Meinung nach so in die Tonne hauen, da die gebraucht Preise so verdammt ungerechtfertigt sind. In welchem Universum kann ein bspw. 8 Jahre altes Moped nur 1000 € weniger als NP kosten? Dazu wurden die meistens verhurt, weil da solche Möchtegern-Grenzgänger mit herumfahren. Mit einer Berg oder SXV wäre ja eigentlich alles gegeben Straßenzulassung und Kringeltauglichkeit. Die paar KW im Schein jucken ja keinen (zumindest im Kaff hier nicht - bei meiner WR hats auch niemanden gestört).

MfG :) Danke für die vielen Antworten!! :D
bioreiswaffel
 
Beiträge: 3
Registriert: So 10. Sep 2017, 21:47

Re: [NEULING] Supermoto Beratung ?

Beitragvon Jollyroger am Do 28. Sep 2017, 16:18

Eine DRZ kriegst Du sowieso nicht für 5000 Euro. :mrgreen:
Ist aber gut, dass Du gefragt hast, obwohl Deine Meinung eh schon feststand.
Solche Freds sind zur Zeit das einzig unterhaltsame in diesem Forum... :P
Grüße, Roger
Benutzeravatar
Jollyroger
 
Beiträge: 153
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 14:58


Zurück zu Laberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast