Heizi, taugt dem Buderus noch...

Hier kann der ganze geistreiche und geistlose Müll abgeladen werden!! Alles Zeug halt, was in den anderen Boards nichts zu suchen hat!

Heizi, taugt dem Buderus noch...

Beitragvon MadHuf am Mo 30. Okt 2017, 00:46

...odem watt?

Schatt am 1.9. in der Wohnung im EG (OPA zog vor 1½ Jahren in ne Urne um) nen Wasserschaden und jetzt is dem Boden raus und alles wieder trocken.

Der Panzerschlauch vom Boiler (Vaillant VIH 115/3) zum Überdruckventil wurde undicht und hat dem Wohnung geflutet.
Dem Sachverständige riet bei der Besichtigung den Boiler neu zu machen.
Dem "Röhrich" sagte "hau weg dem ganzen Scheiß" und legte uns ein Angebot über 5000€ :shock:
Nur den Boiler neu machen kostet alleine schon >1k€.
Dem Therme ist von Vaillant, ne VC A 11C XE aus 1991 und hat dem nie Mucken gemacht (demselbe im OG schon).
Schwürde mal sagen nen Panzerschlauch allene is billiger und wenn dem wieder 25 Jahre hält ist dem ja gut.
Dem Röhrich sagte dem Wasser fließt dem apärn langsam aus dem Ablaufstutzen un nachdem er leer war sagte er dem Boiler wäre aber immer noch sonderbar schwer beim rumwuchten...
Wird da wohl 25 Jahre Kalk drinnen abliegen.

Heizi, wie wird dem Opferanode nach 25 Jahren da drinnen wohl aussehen?
Schtrau dem mich nicht dem rauszudrehen, nach dem Motto "never change a running system" :freak: und schwill nix kaputtschrauben (wenn dem schwer ginge könnte ich ja mal kurz mit dem 1¼kNm-Schlagschrauber mit drann gehen :twisted: )

Jetzt läuft dem mir zufällig eine gebrauchte "Logamax plus GB172" mit 14kW inkl. 62L-Speicher aus 2015 unter die Nase. Nicht für umme, apärn ~1k€.
Taugt dem Produkt grundsätzlich was?
Heizi, glaubst Du ein lokaler GWHler schraubt mir dem rein anstatt der alten Vaillant oder meinst Du da würde jeder die Finger von lassen?
Für uns wäre der Unterschied 4k€, das ist nicht zu vernachlässigen. Ja ich weiß, dem Kamin muß dem auch saniert werden odem ein Aussenanschluß.
Wartungskosten waren bisher 100-120€, dem Logamax wird wohl 180€ (is dem plausibel?) haben wollen, apärn dem Brennwertgeräte sind dem alle da deutlich teurer als dem alten Rotz.

Mich würde auch interessieren wieviel so ein Brennwertgerät wirklich einspart. Bis zu 15% wird ja postuliert und bei dem "bis" habsch dem größten Bedenken.
Weil da sind noch normale Heizkörper drinnen und da ist nichts mit unter 30° Vorlauf.
Dem Rauchfangkehrer hat so nebenbei gefragt mal ein wenig abgelästert von wegen famoser Brennwertgeräte: Anschaffungs- & Wartungskosten vs tatsächlicher Einsparung und so. Apärn nix konkretes und ähnliches hört man auch bei anderen.

Odem man macht gleich eine Fußbodenheizung rein. Wohnzimmer und Schlafzimmer waren eine Perlit-Schüttung drinnen mit Spanplatten & Paket druff. Küche, Diele und Sanitäräume Estrich (voll dünn! mit dick zementgebundenem Blähton drunter), 15.5cm Aufbau bis OK-Estrich.

Schpinn jetzt am üpärlegen das odem das da reinzupflastern weil dem Perlit ja nicht schlecht ist.
Hat hier damit jemand Erfahrung oder kennt (ev. bessere) Alternativen?
Rohre für die Fußbodenheizung direkt in den Estrich fräsen geht nicht weil der saudünn gegossen wurde, keine 4.5cm dick!
totgesagte leben länger ...
Benutzeravatar
MadHuf
 
Beiträge: 1963
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36

Re: Heizi, taugt dem Buderus noch...

Beitragvon Lurchi am Mo 30. Okt 2017, 16:13

Biste immer noch ned im Brigitte Forum angemeldet? :freak:
Lurchpelle

[X] <-- Hier bohren für neuen Monitor
Benutzeravatar
Lurchi
 
Beiträge: 72017
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Urexweiler

Re: Heizi, taugt dem Buderus noch...

Beitragvon Onkel Fester am Mo 6. Nov 2017, 09:36

@MadHuf
du musst dem dem Heizi als Hörbuch gestalten damit dem dem beim Waderltraining odem Golf einsaugen kann. Für solche Texte zu lesen fehlt dem sicher die Zeit und/oder das Tageslicht (Winterzeit)
mit dem streckenwichsen hab ich vor einigen Jahren aufgehört ...
... ich onaniere jetzt nur noch auf der Straße ... manchmal auch im Dreck
Benutzeravatar
Onkel Fester
 
Beiträge: 11696
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Am Tor zum Odenwald

Re: Heizi, taugt dem Buderus noch...

Beitragvon Heizi am Mo 13. Nov 2017, 18:28

:!: oder die Lust :P
Team KK - Racing.de " Nix für Bremser "


Alles was bei Enduro zählt is Frip !


http://www.hls-meister.de/
Benutzeravatar
Heizi
 
Beiträge: 20051
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: daheim


Zurück zu Laberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste