A1 oder A2

Hier kann der ganze geistreiche und geistlose Müll abgeladen werden!! Alles Zeug halt, was in den anderen Boards nichts zu suchen hat!

A1 oder A2

Beitragvon MarcelDrescher am Mi 15. Nov 2017, 18:14

Serwus ihr raser :pups:

Ich wollte mal fragen ob ich lieber den A1 führerschein machen sollte oder auf den A2 warten sollte... bin im moment 15 (2 monate 16) Hätte mir mit 16 eine kati 125 gekauft... jedoch ist da die wartung sehr aufwendig und teuer und jaaa für 2 jahre lohnt es siche eher weniger nicht wahr? Naja deswegen frage ich :oops: ...

Dankschen an alle antworten und fahrt vorsichtig! :whip:
MarcelDrescher
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 17:57

Re: A1 oder A2

Beitragvon Dennis77 am Mi 15. Nov 2017, 20:20

Servus Marcel,
Ich antworte dir mal schnell bevor meine Glaubensbrüder dir ne Antwort senden. Könnte sonst etwas spaßig werden.

Als erstes finde ich es toll dass du dich für Moped fahren interessiert, aber hier sind in Regel nur Supermoto Fahrer die ihr Zweirad aktiv auf der Rennstrecken bewegen und damit Rennen oder Trainings fahren.
Gelegentlich sind dann ein paar noch auf der Straße unterwegs, aber es ist nicht das Forum der Grenzgänger Bande.
Aber hier will ich nicht weiter ausschweifen.

Zu deiner Frage,
A1 hat sich eigentlich noch nie gerechnet, der Führerschein war damals schon Sack teuer und heute musst du locker 1200€ für den Lappen rechnen. Ein gescheites Moped liegt bei ca 2500-3000€ und die Versicherung nimmt bei regulärer Anmeldung auf dich sicherlich 400€ im Jahr.

Ein A1 Schein macht nur Sinn wenn du Zweirad fahren lebst und liebst, ansonsten verballerst du zu schnell einfach Kohle. Da Ihr Jungs ja heute bereits mit 17 am begleiteten Fahren teilnehmen dürft, relativiert sich das Thema noch schneller.

Ne 125er Ktm ist aber sicherlich nicht aufwendiger als ne andere 125er. Es kommt auf den Zustand an und dann wie du damit umgehst.
Die Yamaha MT 125 von meinem Junior war fast neu und nach 1,5 Jahren kann ich ein Leid klagen.
Nach 5tkm Kupplung ausgelutscht, nach weitern 3tkm 1ter Motorschaden, Zylinder gewechselt.
Nach weiteren 2tkm kompletter Motorhänger. Dann ATM mit 3tkm rein. Seither hier Ruhe.
3 Sätze Reifen , 2 Kettensätze, 6 Ölwechsel, 2 Sätze Bremsbeläge und viele viele Sturz Schäden.

Jetzt kannst du dir überlegen ob dies was für dich ist oder nicht. :tired:
Von nix , kommt nix. :whip:
Dennis77
 
Beiträge: 605
Registriert: Do 25. Feb 2010, 22:08

Re: A1 oder A2

Beitragvon Onkel Fester am Do 16. Nov 2017, 10:44

kommt auch drauf an wo du hin musst und was du für alternativen hast.
mein junior bewegt seit april 2016 ne 125er Beta enduro mit jetzt ca. 20tkm
bis auf reifen, kette u bremsen bisher keine schäden.
die meisten km kommen da aber vom fahren zur lehrstelle bzw berufschule zusammen. da hilft je nach öffentlichen verkehrsmitteln kein begleitetes fahren, der muss einfach zu ner frühen zeit zur arbeit und bräuchte mit bus 40 min länger.
hochgerechnet auf anschaffungskosten, sprit und verschleiss kommt da allerdings auch ne menge kohle zusammen
mit dem streckenwichsen hab ich vor einigen Jahren aufgehört ...
... ich onaniere jetzt nur noch auf der Straße ... manchmal auch im Dreck
Benutzeravatar
Onkel Fester
 
Beiträge: 11699
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Am Tor zum Odenwald

Re: A1 oder A2

Beitragvon prophet am Do 16. Nov 2017, 10:48

ABER man sammelt schon 2 Jahre lang Fahrpraxis :square:
Benutzeravatar
prophet
 
Beiträge: 662
Registriert: Di 16. Nov 2010, 19:06

Re: A1 oder A2

Beitragvon Onkel Fester am Do 16. Nov 2017, 11:41

jo, das ist ein nicht zu verachtender faktor der sich neben der verkehrserfahrung sicher auch reduzierend auf die fahrschulrechnung für den autodeckel und den großen mopedführerschein umschlägt.

fahrpraxis zum begleiteden fahren im PKW sind dann aber nur noch 12 Monate, aber auch viel wert.

als vater von zwei kindern die das gerade machen/gemacht haben, kann ich das nur positiv bewerten
mit dem streckenwichsen hab ich vor einigen Jahren aufgehört ...
... ich onaniere jetzt nur noch auf der Straße ... manchmal auch im Dreck
Benutzeravatar
Onkel Fester
 
Beiträge: 11699
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Am Tor zum Odenwald

Re: A1 oder A2

Beitragvon hell[nut] am Do 16. Nov 2017, 14:14

Die Frage hat sich für mich damals garnicht gestellt - bevor ich legal Mofa fahren durfte, war ich schon 6 Jahre illegal unterwegs
Führerschein mit 16 war einfach Pflicht, das Mopped stand schon ne Woche vor dem Stichtag angemeldet in der Garage...
Für langsam bin ich schon zu alt
Wider den 2takt
Benutzeravatar
hell[nut]
 
Beiträge: 6772
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:37
Wohnort: Kölle

Re: A1 oder A2

Beitragvon Onkel Fester am Do 16. Nov 2017, 15:08

damals gabs auch noch gscheite 4t mofas :P
mit dem streckenwichsen hab ich vor einigen Jahren aufgehört ...
... ich onaniere jetzt nur noch auf der Straße ... manchmal auch im Dreck
Benutzeravatar
Onkel Fester
 
Beiträge: 11699
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Am Tor zum Odenwald

Re: A1 oder A2

Beitragvon hell[nut] am Fr 17. Nov 2017, 18:47

Nee, damals habsch dem Erfahrungen gemacht die mich zum Zweitakthasser gemacht haben - man was hab ich meine Karren geschoben...
Für langsam bin ich schon zu alt
Wider den 2takt
Benutzeravatar
hell[nut]
 
Beiträge: 6772
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:37
Wohnort: Kölle

Re: A1 oder A2

Beitragvon MarcelDrescher am Fr 17. Nov 2017, 22:32

Dennis77 hat geschrieben:Servus Marcel,
Ich antworte dir mal schnell bevor meine Glaubensbrüder dir ne Antwort senden. Könnte sonst etwas spaßig werden.

Als erstes finde ich es toll dass du dich für Moped fahren interessiert, aber hier sind in Regel nur Supermoto Fahrer die ihr Zweirad aktiv auf der Rennstrecken bewegen und damit Rennen oder Trainings fahren.
Gelegentlich sind dann ein paar noch auf der Straße unterwegs, aber es ist nicht das Forum der Grenzgänger Bande.
Aber hier will ich nicht weiter ausschweifen.

Zu deiner Frage,
A1 hat sich eigentlich noch nie gerechnet, der Führerschein war damals schon Sack teuer und heute musst du locker 1200€ für den Lappen rechnen. Ein gescheites Moped liegt bei ca 2500-3000€ und die Versicherung nimmt bei regulärer Anmeldung auf dich sicherlich 400€ im Jahr.

Ein A1 Schein macht nur Sinn wenn du Zweirad fahren lebst und liebst, ansonsten verballerst du zu schnell einfach Kohle. Da Ihr Jungs ja heute bereits mit 17 am begleiteten Fahren teilnehmen dürft, relativiert sich das Thema noch schneller.

Ne 125er Ktm ist aber sicherlich nicht aufwendiger als ne andere 125er. Es kommt auf den Zustand an und dann wie du damit umgehst.
Die Yamaha MT 125 von meinem Junior war fast neu und nach 1,5 Jahren kann ich ein Leid klagen.
Nach 5tkm Kupplung ausgelutscht, nach weitern 3tkm 1ter Motorschaden, Zylinder gewechselt.
Nach weiteren 2tkm kompletter Motorhänger. Dann ATM mit 3tkm rein. Seither hier Ruhe.
3 Sätze Reifen , 2 Kettensätze, 6 Ölwechsel, 2 Sätze Bremsbeläge und viele viele Sturz Schäden.

Jetzt kannst du dir überlegen ob dies was für dich ist oder nicht. :tired:


Hab mich woeben entschieden... Werde auf den A2 warten da ich eh noch ein bisschen Geld sparen muss. Vielen dank für deine ausführliche Antwort :prost:
MarcelDrescher
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 17:57

Re: A1 oder A2

Beitragvon Onkel Fester am Mi 22. Nov 2017, 09:41

auf der A2 habsch auch schon mal 6h gewartet ;)
@MD
sinnvolle entscheidung
mit dem streckenwichsen hab ich vor einigen Jahren aufgehört ...
... ich onaniere jetzt nur noch auf der Straße ... manchmal auch im Dreck
Benutzeravatar
Onkel Fester
 
Beiträge: 11699
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Am Tor zum Odenwald


Zurück zu Laberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste