Adler AHK einstellen

Tips und Tricks! Hier könnt Ihr über Reifen fachsimpeln oder Tuningtips austauschen.

Adler AHK einstellen

Beitragvon brainbug6 am Mi 23. Sep 2015, 07:21

Moin Moin zusammen,

an meiner 2010er KTM 450 SMR ist ja standartmäßig ne Adler AHK verbaut.
Standartmäßig ist ja die Dicke Scheibe zur Federvorspannung verbaut,
die Kupplung also auf "wenig" AHK Eingriff eingestellt.
Also laut Anleitung kann ich nur weniger Vorspannung einstellen,
somit würde die Kupplung ja noch "sanfter" werden.

Ich hätte aber gerne weniger AHK Wirkung. Da müsste ich doch
die Feder mehr vorspannung einstellen. Oder hab ich einen Denkfehler ?
Gibts da noch stärkere Federn, oder kann man einfach zwei der "dicken"
Beilagscheiben drunterlegen ?

Merci
Benutzeravatar
brainbug6
 
Beiträge: 409
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Kuerbishausen

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon Kippweg [voc/drm] am Mi 23. Sep 2015, 07:34

An den Federn wird normalerweise nix gemacht, das geht über die Beilagscheiben.
Das würde auch nicht funktionieren, weil bei der Adler die Kupplungsscheiben unter Last von der Rampe zusammengedrückt werden und nicht von den Federn. Deshalb geht sie auch so leicht, weil halt schlappere Federn ausreichen.
Jedenfalls ist das bei den Alten so.
ganz normal bekloppt
Benutzeravatar
Kippweg [voc/drm]
 
Beiträge: 17634
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Schimanski City

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon brainbug6 am Mi 23. Sep 2015, 08:36

Laut Handbuch wird die über die Federvorspannung eingestellt......

Bild
Benutzeravatar
brainbug6
 
Beiträge: 409
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Kuerbishausen

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon Kippweg [voc/drm] am Mi 23. Sep 2015, 08:43

Hab das anders in Erinnerung - mit nur einer Scheibe. Kann aber sein, dass ich mich täusche oder was geändert wurde.
ganz normal bekloppt
Benutzeravatar
Kippweg [voc/drm]
 
Beiträge: 17634
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Schimanski City

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon Lurchi am Mi 23. Sep 2015, 09:16

Httest evtl.ne Mäusebussardkupplung :freak:
Lurchpelle

[X] <-- Hier bohren für neuen Monitor
Benutzeravatar
Lurchi
 
Beiträge: 72008
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Urexweiler

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon brainbug6 am Mi 23. Sep 2015, 10:00

NeneNe.

MBK klingt nicht gut, kenn dat nur als Chinaroller mit 50ccm :frantic:

Bei meiner strullerhaften Fahrweise langt dem locker zu. Möcht´sch nur wissen ob ich dem richtig verstehen, Feder mehr vorspannen dann härtere Kupplung, ergo weniger AHK eingriff.

Mir lang auch die Magura Bremse vorne zum Ankern......

Habt ihr etwa alle die Adler rausgehauen ohne vorher mal wat zu verstellen ?!
Benutzeravatar
brainbug6
 
Beiträge: 409
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Kuerbishausen

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon Kippweg [voc/drm] am Mi 23. Sep 2015, 10:05

Ich war immer total zufrieden und musste da nie dran rumfummeln.
Rennstart ist halt Kacke mit dem Ding, aber das hab ich eh so gut wie nie gemacht.
ganz normal bekloppt
Benutzeravatar
Kippweg [voc/drm]
 
Beiträge: 17634
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Schimanski City

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon brainbug6 am Mi 23. Sep 2015, 10:34

Watt´n Rennstart ?
Ich glaub so schnell bin ich nicht :-)

Aber ich finde einfach das die zu früh "aufmacht" beim Runterschalten.
Daher würd ich dem gerne nen bisschen härter bekommen....
Benutzeravatar
brainbug6
 
Beiträge: 409
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Kuerbishausen

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon quaxs ( stony ) am Mi 23. Sep 2015, 11:22

Federn messen und lamellen messen oder gleich die von pirat racing rein
quaxs ( stony )
 
Beiträge: 799
Registriert: Do 23. Jun 2011, 11:09
Wohnort: 79588 maugenhard

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon brainbug6 am Mi 23. Sep 2015, 12:26

Etz kommen wir der Sache doch schonmal näher.
Also liege ich mit der annahme: Härte Feder / mehr Vorgespannte Feder => weniger AHK Effekt

schonmal nicht so ganz daneben. Dann macht es ja unglaublich Sinn, das die ab Werk bereits maximal
Vorgespannt ist und nur weicher gestellt werden kann :freak:

Hat hier denn noch niemand an seinem Adler rumgespielt... ähhh an der Adler rumgespielt ?
@ stony, hast du die Piraten Feder verbaut ?
Benutzeravatar
brainbug6
 
Beiträge: 409
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Kuerbishausen

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon dajoker am Mi 23. Sep 2015, 12:53

Hi,

Ich hatte das Problem dass die Adler kupplung gerutscht ist.
Habe von bergos.de härtere federn verbaut. Seitdem ist das rutschen weg, dafür ist die anti hop Funktion weniger. Das willst du ja aber!

Das ist meine persönliche Erfahrung.
Benutzeravatar
dajoker
 
Beiträge: 117
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 13:03

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon quaxs ( stony ) am Mi 23. Sep 2015, 19:37

hatt das problem auch . aber die dicken unterleger sind nich ab werk , glaub die ca1mm is standart binn aber nimmer sicher
quaxs ( stony )
 
Beiträge: 799
Registriert: Do 23. Jun 2011, 11:09
Wohnort: 79588 maugenhard

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon quaxs ( stony ) am Mi 23. Sep 2015, 19:41

das problem hatten nnur die adler mit drei federn
quaxs ( stony )
 
Beiträge: 799
Registriert: Do 23. Jun 2011, 11:09
Wohnort: 79588 maugenhard

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon brainbug6 am Do 24. Sep 2015, 06:20

Mhmm. Ja, die Adler mit 3 Federn ist ja bei mir verbaut.
Hab noch nicht nachgeschaut, aber laut Anleitung ist der Auslieferzustand mit der dicken Scheibe (Bild oben)
Dann werd´sch den Summs im Winter wohl mal zerlegen und mir ein Satz härtere Federn einbauen.

Merci
Benutzeravatar
brainbug6
 
Beiträge: 409
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Kuerbishausen

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon brainbug6 am Fr 25. Sep 2015, 12:46

Unterschied zwischen Bergos und Pirate ?
Außer das sie von wo anders versendet werden :-)

Hat sonst noch jemand schonmal andere Scheiben oder Federn verbaut ?
Benutzeravatar
brainbug6
 
Beiträge: 409
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 23:36
Wohnort: Kuerbishausen

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon justdoit #8 am Do 13. Jul 2017, 06:20

ist ja keiner mehr hier der sich auskennt, aber ich frage trotzdem mal.
Ich habe ja jetzt ne 12er Kawa, Dabei war auch ne Adler in der Kiste verpackt die vom Bergos kommt.
Die AHK ist jetzt verbaut worden und tut im Moment Ihren Dienst.
Man liest/hört aber auch das die Federn bei hohen Temperaturen oder nach xy Stunden lahm werden.
Da bin ich mir jetzt halt nicht so sicher ob ich auch so eine habe.

So, Fakten:
Ich habe ne Adler mit 3 Federn, Länge 38mm, an der Auflage wie "angeschliffen/ "sägerauh"
Sieht man an den Federn einen Unterschied: im Maß, Länge, Farbe, Anschliff der Auflage, oder woran erkannt man die besseren Federn???

wie ist das bei den ollen Ktm´s gewesen, jemand schonmal drauf geachtet?
Alte Feder, Neue Feder?

cheers :ugeek:


edit - geklärt :prost: - Bergos sagt, meine Kawa funzt mit ohne Kit :mrgreen: das Problem ist KTM spezifisch.
Zuletzt geändert von justdoit #8 am Fr 8. Sep 2017, 17:06, insgesamt 1-mal geändert.
.... ´smirdochegal; aber bitte hupen vor dem überholen...... cya Ü40 Cup 2017
Benutzeravatar
justdoit #8
 
Beiträge: 6746
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 13:54
Wohnort: südlich Frankfurt

Re: Adler AHK einstellen

Beitragvon dajoker am Di 5. Sep 2017, 12:59

brainbug6 hat geschrieben:Unterschied zwischen Bergos und Pirate ?
Außer das sie von wo anders versendet werden :-)

Hat sonst noch jemand schonmal andere Scheiben oder Federn verbaut ?




Moin,

hab in meiner ktm smr die Adler verbaut und hatte nach Motorüberholung eine stark rutschende Kupplung.
Wie alt die Kupplung/Federn zu dem Zeitpunkt waren weiß ich nicht.

Habe dann härteren Federn von Bergos verbaut und das Problem war behoben.
Allerdings wird die ganze Kupplung logischerweise härter. Anti hopping funktioniert aber noch ganz gut.

Gruß
Benutzeravatar
dajoker
 
Beiträge: 117
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 13:03


Zurück zu SUPERMOTO - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron